CLink ist ein neues WordPress Plug-in für die Lizenzierung von Inhalten

WordPress Plug-in für die Freigabe und Verwaltung von Lizenzen


16/07/2020In Rechtliches, SoftwareBy Karsten Risseeuw3 Minutes

CLink ist ein webbasiertes System, das unter WordPress läuft und das eine Lizenzierung von Inhalten erlaubt. Dabei kann es sich beispielsweise um Texte handeln (Blog-Posts) oder auch um Bilder. Weshalb ist das System erwähnenswert?

Es gab bislang kein einfaches System

Ein Problem mit Standards ist, dass sie auch genutzt werden müssen. Setzen sich Gremien zusammen und definieren dann einen neuen Standard, so ist das noch lange keine Erfolgsformel. Erst wenn Menschen das System nutzen, kann ein Standard sich durchsetzen. CLink will bekannte Standards zum realen Standard verhelfen, mit einem einfachen System, das von möglichst vielen Leuten genutzt werden kann. Ein solches System muss einfach bedienbar und leicht verständlich sein. Es sollte auf allgemein verfügbare Plattformen laufen und deshalb rasch Verbreitung finden können.

Ein weiteres Problem ist, dass das Internet für viele als «Fundgrube» für Bilder und Texte gilt, wo man sich einfach bedienen kann. CLink kommuniziert jedoch bei jedem Bild oder Beitrag, dass es sich um ein geschütztes Werk handelt und man dieses Werk «lizenzieren» kann. Alles, was es dazu benötigt, ist für den Benutzer leicht aufzufinden. Dazu gibt es eine Unterstützung von Standards wie IPTC, USEPLUS und dergleichen mehr.

WordPress als Basis

CLink ist ein Plug-In für WordPress, das die meistverwendete Plattform für Websites weltweit ist. Es bietet sich an, gerade für diese Plattform zu entwickeln. Das ist insbesondere wichtig, weil eine hohe Verbreitung erst zum Erfolg führen kann. Ein solches System muss nicht nur für Anbieter, sondern auch für Anwender attraktiv, sicher und informativ sein.

Mehr Information

Das CLink plug-in für WordPress kann einfach über das WordPress Repository direkt in jeder Website heruntergeladen werden. Weitere Informationen befinden sich auf verschiedene Websites:

Einerseits soll das Plug-In Vertrieb und Distribution, sowie Lizenzvergabe unterstützen, andererseits aber auch die Lizenzierung für den Endbenutzer vereinfachen. Für alle Beteiligten soll es Transparenz und eine einfache Handhabung ermöglichen.

Man darf gespannt sein, was hier entsteht.